Die Badefässer von Kirami beteiligen sich an der Weltmeisterschaft im Saunaheizen

Die Badefässer von Kirami beteiligen sich an der Weltmeisterschaft im Saunaheizen | Kirami

Foto:  Jussi Rekonen | Ext Ventures Oy

Während der Weltmeisterschaft im Saunaheizen werden die Badefässer von Kirami aufgeheizt

In Peurunka werden am 6. Juli 2019 die vierten Weltmeisterschaften im Saunaheizen ausgetragen. Das Ziel des Wettbewerbs besteht darin, den schnellsten Heizer einer Zeltsauna zu finden. Auf dem Wettbewerb werden auch Badefässer von Kirami ausgestellt, welche im SaunaPark, der im Rahmen des Wettbewerbs aufgebaut wird, getestet werden können.

Die Idee, eine Weltmeisterschaft im Saunaheizen zu organisieren, entstand vor vier Jahren.

- Die der Handelskammer der Provinz Keski-Suomi (deutsch: Mittelfinnland) unterstellte Tourismusbehörde kam auf die Idee, Keski-Suomi zur Saunaprovinz zu erheben. Dies führte wiederum zu dem Gedanken, eine Saunaprovinzwoche zu organisieren, in deren Rahmen die Weltmeisterschaft im Saunaheizen veranstaltet werden sollte, erklärt Jussi Rekonen, der Hauptverantwortliche der Veranstaltung.

Auf der Weltmeisterschaft im Saunaheizen wird dennoch keine ganz normale Sauna beheizt.

- Die Aufgabe der Teams besteht darin, die Innentemperatur der Zeltsauna von Savotta um 50 °C zu steigern. Dies bedeutet, dass die Endtemperatur in einer Sauna 75 °C betragen muss, wenn ihre Anfangstemperatur bei 25 °C lag. Im Finale muss die Sauna außerdem vor dem Aufheizen noch aufgestellt werden, das heißt, hier werden die Teilnehmer vor eine weitere Herausforderung gestellt.

Die Saunaöfen von Harvia werden auf traditionelle Weise angezündet.

- Der Veranstalter sorgt für die Holzscheite und Streichhölzer, weitere Hilfsmittel dürfen nicht zum Anzünden verwendet werden. Bisher beträgt die schnellste Heizzeit aller Zeiten 16 Minuten.

 

Während des Wettbewerbs können Badefässer getestet werden

Auch Kirami ist mit einem Exklusivrecht am Wettbewerb beteiligt.

- Im Rahmen der Veranstaltung wird der als Messegelände dienende SaunaPark aufgestellt, für den separat Tickets erworben werden können. Im SaunaPark können die Besucher der Veranstaltung verschiedene Saunen ausprobieren und in den Badefässern von Kirami baden.

Hinsichtlich der Badefässer könnte eine neue „Sportart“ entwickelt werden:

- Das Beheizen eines Badefasses ist eine Ausdauersportart, könnte aber neben dem Beheizen der Sauna als neue Wettbewerbsform ins Leben gerufen werden. Daraus könnte man eine lustige Ergänzung zu dieser Veranstaltung entwickeln, überlegt Rekonen.

Während des Wettbewerbs können Badefässer getestet werden | Kirami
Während des Wettbewerbs können Badefässer getestet werden | Kirami

 

Das breite Teilnehmerfeld reicht bis nach Japan

In diesem Jahr nehmen bereits 21 Teams am Wettbewerb teil.

- Selbst aus weit entlegenen Ländern wie Japan zieht der Wettbewerb Teilnehmer an. Es können maximal 28 Teams teilnehmen, das heißt, es sind noch einige Plätze zu vergeben.

Die besten drei Mannschaften erhalten schöne Preise.

- Der Sieger erhält als Preis das Saunazelt von Savotta und einen Saunaofen von Harvia. Der Zweit- und Drittplatzierte erhält ebenfalls einen schönen Preis, erzählt Rekonen.

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft im Saunaheizen:

https://saunamm.fi/germany/

Folgende Badefassmodelle werden auf dem Wettbewerb präsentiert:

 

Folgende Badefassmodelle werden auf dem Wettbewerb präsentiert:

Laitoin itseni likoon | Kirami
Laitoin itseni likoon | Kirami

 

- Comfort Family L CUBE EP Mocca, StoneGray

- Comfort Steady M MACU EP NightBlack, CasualGray

- Original Breezy M CULT-si ST CoalBlack, PolarBlue

- Comfort Family M CULT-si Thermowood, SoftBeige

- Comfort Cozy M MACU RedCedar, Graphite