Die Badefässer von Kirami werden in Finnland gefertigt

Die Badefässer von Kirami werden in Finnland gefertigt | Kirami

👉  Miro Männistö, Frans Kuusinen, Kari Suutarinen ja Hermanni Rosengren

In der Fabrik von Kirami wird gezaubert.

Sämtliche Badefässer von Kirami werden in Finnland im Werk in Sastamala gefertigt. Dabei wird einheimisches Material bevorzugt und die Qualität engmaschig geprüft. Danach werden die Badefässer zügig an die Kunden ausgeliefert.

Die Badefässer von Kirami werden in der Fabrik auf Bestellung gefertigt.

- Die Badefassteile werden fertig an die Fabrik von Kirami geliefert, wo das Badefass auftragsgemäß zusammengesetzt wird. Wir fertigen keine maßgefertigten Badefässer auf Bestellung an, da sich unsere Badefässer nach den Normen richten, welche die Sicherheit der Produkte gewährleisten. Änderungen hinsichtlich ihres äußeren Erscheinungsbildes lassen sich jedoch durch Filter und Öfen sowie natürlich auch durch die separat erhältlichen Sonderausstattungen wie Leuchten und Stufen erreichen, erklärt Hermanni Rosengren, der für die Montage im Werk und die Zubehörbestellung verantwortlich ist.

Wir versuchen die Lieferzeiten für die Badefässer möglichst kurz zu halten.

- Die durchschnittliche Lieferzeit für Badefässer beträgt etwa eine Woche. In Finnland können die Badefässer oftmals in wenigen Tagen an die Kunden geliefert werden, erzählt Frans Kuusinen, der für das Lager und den Versand von Kirami zuständig ist.

 

In der Fabrik von Kirami wird gezaubert | Kirami
In der Fabrik von Kirami wird gezaubert | Kirami

 

Voll und ganz finnische Produkte

Wir sind bestrebt, die Badefässer zum größten Teil aus finnischen Rohstoffen zu fertigen.

- Der größte Teil der Materialien wird aus Finnland bezogen. Wir möchten die regionale Arbeit unterstützen und die bestmögliche Qualität gewährleisten, indem wir finnische Materialien mit nachweislich guter Qualität verwenden.

Eventuelle Wartungs- und Garantieangelegenheiten lassen sich für finnische Kunden besonders leicht regeln, da die Badefässer in ihrem Heimatland gefertigt werden.

- Natürlich sorgen wir auch ebenso gut für unsere Kunden in anderen europäischen Staaten. Unsere Händler kümmern sich gut um eventuelle Garantieangelegenheiten, erklärt Kari Suutarinen vom Verkauf und technischen Support von Kirami.

 

Voll und ganz finnische Produkte | Kirami
Voll und ganz finnische Produkte | Kirami

 

Qualität an erster Stelle

Die Badefässer werden erst nach einer strengen Qualitätsprüfung an den Kunden versandt.

- Die Produkte werden in der Fabrik mehrfach durch uns selbst getestet. Wir prüfen die Qualität im gesamten Fertigungsprozess, berichtet Suutarinen.

Kirami hört sich sowohl die Entwicklungvorschläge seiner Angestellten als auch jene von nicht bei Kirami beschäftigten Personen an.

- Von Zeit zu Zeit gehen Entwicklungideen ein, von denen wir die besten natürlich in die Tat umsetzen. Die meisten Entwicklungsvorschläge für Badefässer entstehen über Nutzerfahrungen, stellt Suutarinen fest.

 

Warmer feelings | Qualität an erster Stelle | Kirami
Warmer feelings | Qualität an erster Stelle | Kirami

 

Export nach ganz Europa

Kirami ist der größte Badefassproduzent Europas, weshalb der Export insbesondere im Sommer alle Hände voll zu tun hat.

- Wir stehen in engem Kontakt zu unseren Händlern in Finnland und Europa. Und auch unsere Händler handeln aktiv in unserem Sinne. Die Verbindung funktioniert und besteht kontinuierlich, erzählt Miro Männistö über die Kommunikation von Kirami.

 

Wir stehen in engem Kontakt zu unseren Händlern in Finnland und Europa | Kirami
Wir stehen in engem Kontakt zu unseren Händlern in Finnland und Europa | Kirami

 

Weitere Informationen zu Kirami

Sehen Sie sich das Firmenpräsentationsvideo von Kirami an