Finnlandblogger René Schwarz testet bei Kirami die FinVision -Sauna

Finnlandblogger René Schwarz testet bei Kirami die FinVision -Sauna | Kirami

Finnlandblogger René Schwarz testet FinVision -Sauna 

 

Mit dem deutsch-finnischen Blogger René Schwarz verbindet Kirami bereits eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Genauso wie wir ist er immer wieder offen für neue und teils auch verrückte Ideen, und so kam es, dass er im Rahmen seiner fünfwöchigen Sommerreise quer durch Finnland auch unseren Hauptsitz in Sastamala besuchte, wo nicht nur die elegante FinVision -Sauna getestet wurde, sondern zusammen mit Taina und Konsta von Kirami streamte der frisch gebackene Buchautor auch noch aus einem angenehm beheizten Badefass und berichtete von seinen Abenteuern. 

 

Es regnete in Strömen, als René Schwarz und seine Familie auf dem Gelände von Kirami im südwestfinnischen Sastamala ankamen. Nur wenige Stunden später sollte im Außenbereich ein Livestream gestartet werden, dem die Follower des 39-jährigen bereits entgegenfieberten. 

- Wir beschlossen, erst einmal drinnen gemütlich etwas zu essen. Taina und ihre Mitarbeiter hatten alles schon vorbereitet. Es gab leckere Suppe und karelische Piroggen. Welch ein warmherziger Empfang, berichtet René, der zusammen mit Frau Carolin und Sohn Jari anreiste.

Kaum hatte die Familie zu Ende gespeist, riss draußen auch schon die Wolkendecke auf und die Vorbereitungen für den Stream konnten mit guter Laune fortgesetzt werden. Natürlich war der in Berlin geborene, aber schon seit frühester Kindheit in Finnland verliebte Gast ganz besonders gespannt darauf, endlich einmal in der neuen FinVision -Sauna schwitzen zu können. Klar, dass das ebenfalls vor laufender Kamera passieren sollte, in alle Welt übertragen über die Facebookseite seines Blogs FinnTouch.

 

Kirami FinVision -sauna Original pukukopilla | Kirami FinVision -sauna
Die Kirami FinVision -Sauna-Umkleidekabine

 

Facebook-Liveübertragung aus der Sauna

Die holzbefeuerte Variante der FinVision -Sauna wurde also schon im Vorfeld ordentlich aufgeheizt, damit das Saunaerlebnis auch beim Publikum zu Hause entsprechend authentisch rüberkam.

- Zunächst einmal starteten wir im mit Elektroofen betriebenen Modell der Sauna, wo nicht ganz so heiße Temperaturen herrschten, um dort ohne Angst um die Technik über Details der FinVision -Sauna zu sprechen, erläutert der Halbfinne.

- Unsere Sauna ist von den Kunden ganz hervorragend angenommen worden. Einer der wichtigsten Gründe dafür ist wahrscheinlich, dass das Produkt als fertigmontiertes Modul geliefert wird. Uns ist es ganz besonders wichtig, dass die Inbetriebnahme des Produkts für den Kunden so einfach wie möglich ist, berichtet Taina, die bei Kirami für den Verkauf nach Deutschland zuständig ist. 

- Danach wechselten wir rüber in die holzbefeuerte Sauna. Als ordentlich Aufgüsse gemacht wurden, beschlug direkt meine Brille, aber ansonsten war es einfach fantastisch. Ein in dieser Form einzigartiges Erlebnis, denn aus der Sauna hatte ich auch noch nie live auf Facebook gestreamt, lacht René.

 

René Schwarz Kiramilla | Facebook livestriimi saunasta | Kirami
René Schwarz ; Facebook-Liveübertragung aus der Sauna

 

Entspannter Talk im Badefass

Nach der Saunapremiere durfte ein entspanntes Bad im Kirami-Badefass natürlich nicht fehlen. Nur wenige Meter von der Sauna entfernt wartete bereits ein Badefass des Modells Family L auf die drei fröhlichen Protagonisten.

 

Nach der Saunapremiere durfte ein entspanntes Bad im Kirami-Badefass natürlich nicht fehlen | Kirami - Warmer feelings.
Nach der Saunapremiere durfte ein entspanntes Bad im Kirami-Badefass natürlich nicht fehlen.

 

Im warmen Wasser sitzend berichtete René bei kühlen Getränken und leckeren Häppchen Taina, Konsta und den Zuschauern des Streams von seinen Erlebnissen in Finnland. Von Helsinki aus war es zunächst nach Nordkarelien gegangen, wo er bei Itärajan Helmi in Tohmajärvi gemeinsam mit Gastgeberin Riitta Okkonen einen ersten Badefass-Livestream sendete. Über Rovaniemi reiste die Familie weiter bis hinauf nach Utsjoki, Finnlands nördlichste Gemeinde. Nach Zwischenstopps unter anderem in Tornio und in der Region Vaasa führte der Weg schließlich nach Sastamala und zu Kirami.

- Ich bin sehr dankbar für all die großartigen Momente, Erfahrungen und Begegnungen, die mir auf dieser besonderen Reise geschenkt wurden. Oftmals wird es einem erst nochmal so richtig bewusst, was man alles erlebt hat, wenn man anderen darüber berichtet, überlegt René.

 

Entspannter Talk im Badefass | Kirami -Warmer feelings.
Entspannter Talk im Badefass

 

Erstes eigenes Buch „Glücksorte in Helsinki“

Ein Highlight sollte dem in der Nähe von Frankfurt am Main wohnhaften Blogger tags darauf noch bevorstehen. Zum Abschluss der Badefass-Session wies er darauf hin, dass am nächsten Tag ein weiterer Livestream aus der finnischen Hauptstadt anstehen würde – die offizielle Präsentation von René Schwarz’ erstem eigenen Buch „Glücksorte in Helsinki“.

 

René Schwarz | Erstes eigenes Buch „Glücksorte in Helsinki“ | Kirami
René Schwarz: Erstes eigenes Buch „Glücksorte in Helsinki“

 

- Über ein Jahr habe ich an diesem Buch gearbeitet, in dem ich 80 von mir ausgesuchte Orte in Helsinki in Wort und Bild vorstelle. Dabei sind nicht nur bekannte Sehenswürdigkeiten, sondern auch eher unbekannte Glücksorte und teils ganz neue Spots dabei, die noch in keinem anderen Werk zu finden sind.

Der Autor freut sich sehr über das bislang nahezu ausnahmslos positive Feedback, schaut aber bereits weiter in die Zukunft.

- Trotz der aktuell schwierigen Zeiten gibt es erste Anfragen für Live-Auftritte in Zusammenhang mit dem Buch, in ein paar Wochen fliege ich schon wieder nach Finnland für eine schöne Kooperation und Ende November freue ich mich auf meine erste Gruppenreise nach Helsinki, die ich zusammen mit den Experten für Finnlandreisen, fintouring, durchführe. Und natürlich werdet ihr mich auch bald schon wieder in einem Kirami-Badefass sehen, schmunzelt René Schwarz.

 

Finnlandblogger René Schwarz | Kirami
Finnlandblogger René Schwarz

 

Lesen Sie Renés Reisetagebuch seiner 5-wöchigen Sommerreise durch Finnland

Schauen Sie den Livestream aus Sastamala bei Facebook

Bestellen Sie René Schwarz’ Buch „Glücksorte in Helsinki“ im FinnTouch-Shop