Pfefferkuchen in Gestalt eines Badefasses

Pfefferkuchen in Gestalt eines Badefasses | Kirami

Kuva: Vuokatti Ski Team Kainuu | Kirami Fotos: Lena & Åke Ahlrot

Kundengeschichte:  Lena & Åke Ahlrot 17.12.2020

Neues aus der Weihnachtsbäckerei – ein Pfefferkuchen-Badefass 

 

In vielen Familien gehört es zur weihnachtlichen Tradition, ein Lebkuchenhaus oder Pfefferkuchenhaus zu backen. Kirami bekam Anfang Dezember ein Foto von seinen Kunden Lena und Åke Ahlroth geschickt, das ein detailreich gestaltetes Pfefferkuchen-Badefass zeigt, für welches das richtige Badefass des Paares Modell gestanden hatte. 

 

Lena & Åke Ahlrot | Das Badefass fand seinen Platz am Sommerhaus des Paares | Kirami
Das Badefass fand seinen Platz am Sommerhaus des Paares.

 

Das Paar hatte sich im Frühsommer ein Badefass von Kirami angeschafft, nachdem die anlässlich des 30. Hochzeitstags geplante Reise aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste.

– Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, was wir statt der Reise machen könnten. Schon seit letztem Jahr hatten wir mit einem Badefass geliebäugelt. Daher beschlossen wir, das durch den Wegfall der Reise gesparte Geld in ein Fass zu investieren, erzählt Lena Ahlroth.

Das Badefass fand seinen Platz am Sommerhaus des Paares.

– Das Sommerhaus, welches in unserem Heimatort Siuntio liegt, gehört uns seit ein paar Jahren. Es ist nicht weit von unserem Zuhause entfernt, so dass wir dort immer mal problemlos vorbeischauen können. Das Sommerhaus ist für uns zu einem geliebten Ort geworden, so dass es auf der Hand lag, das Badefass dort aufzustellen.

 

Das Badefass erhielt eine würdige Umgebung | Kirami
Das Badefass erhielt eine würdige Umgebung

Das Badefass erhielt eine würdige Umgebung

Das Badefass sollte eine schöne und einzigartige Umgebung bekommen.

–  Mein Mann Åke ist in der Baubranche tätig, so dass klar war, dass wir uns darum bemühen würden, es in einem möglichst schönen Setting zu platzieren. Zunächst einmal mussten wir eine Menge großer Steine vom geplanten Aufstellort wegtragen. Dieser befindet sich direkt neben der Sauna, unterhalb eines Felsens. Nachdem wir die Vorarbeiten erledigt hatten, stellten wir das Badefass auf und bauten dazu noch schöne Treppen und ein Geländer, berichtet Lena.

Die beiden beschlossen, am Badefass auch eine Bar aufzubauen.

– Wir schleppten also die zunächst weggetragenen Steine wieder zurück und benutzten sie als Standfüße der Bar. Das Endergebnis dieser Aktion gefällt aus ausgesprochen gut. 

 

Ein möglichst authentisches Pfefferkuchen-Badefass

So lag es fast schon auf der Hand, dass das Badefass auch beim diesjährigen Pfefferkuchenbacken das Thema sein sollte.

– Ich bastele gerne und wir beide mögen es, verrückte Ideen und Projekte umzusetzen. Schon früher haben wir etwas andere, außergewöhnliche Pfefferkuchenhäuser gebacken. Oftmals lag die Idee in einem Bauprojekt begründet. Letztes Jahr backten wir ein Toilettenhäuschen, davor ein kleines Sommerhaus, das damals für uns neu war, erläutert Lena.

Die Arbeitsteilung beim ”Bau” des Pfefferkuchen-Badefasses war klar. 

– Ich war für das Backen und diverse Details zuständig, während mein Mann die Einzelteile zusammensetzte. Wir gestalteten das Pfefferkuchen-Badefass und seine Umgebung so authentisch wie möglich. Im Ofen brennt ein ”Feuer” und sogar eine Beleuchtung erhielt das kleine Badefass. Auf der Bar steht eine Flasche Champagner mit Gläsern und sogar eine kleine gelbe Badeente schwimmt im Wasser zusammen mit Åke- und Lena-Wichteln. Zwischen den Steinen ist ein kleines rotes Liebesschloss zu finden – das gibt es sowohl im Original als auch in der Pfefferkuchen-Version. Und selbstverständlich dürfen auch Badetücher und ein Teppich nicht fehlen. 

– Das gesamte Projekt nahm mehrere Stunden in Anspruch. Viele Menschen haben unser Pfefferkuchen-Badefass und die Idee dahinter auf den Social-Media-Kanälen bewundert (@lenaahlroth #kirami #kiramipalju #kiramibadtunna #badtunna).

 

Ein möglichst authentisches Pfefferkuchen-Badefass | Kirami
Ein möglichst authentisches Pfefferkuchen-Badefass

 

Gemeinsame Projekte gestalten den Alltag kurzweilig 

Das Paar ist bereits seit seiner Jugend zusammen. 

– Unsere erwachsenen Kinder sind schon ausgezogen, aber zum Glück kommen wir auch zu zweit sehr gut miteinander klar. Wir lassen uns immer wieder solche lustigen Aktionen einfallen, führt Lena aus.

Eines der gemeinsamen Projekte, das Badefass mitsamt seiner neu gestalteten Umgebung, wurde passend kurz vor Mittsommer fertig. 

– Es wurde sofort zum Lieblingsplatz von uns beiden. Während des Sommers und Herbstes haben wir es insgesamt ganze 43 Mal genutzt. Unsere Woche Urlaub auf Kreta wäre schnell vorbei gegangen, aber das Badefass wird uns mehrere Jahre Freude bereiten. 

 

Gemeinsame Projekte gestalten den Alltag kurzweilig | Kirami
Gemeinsame Projekte gestalten den Alltag kurzweilig
Lena & Åke Ahlrot | Kirami Badefass wurde sofort zum Lieblingsplatz von Lena und Åke | Kirami
 Kirami Badefass wurde sofort zum
Lieblingsplatz von Lena und Åke.

 

 

Danke 💝


Kirami bedankt sich bei Lena und Åke für diese wunderschöne weihnachtliche Geschichte voller Liebe. Mit Hilfe der Geschichte möchten wir nicht nur Lena und Åke, sondern auch allen unseren Lesern Frohe Weihnachten wünschen. Passen Sie gut auf einander auf!