Neue Sauna Factory soll die große Nachfrage nach FinVision-Saunas bedienen

 

Als weltgrößter Hersteller von Badefässern hat das finnische Unternehmen Kirami Oy einen Exportanteil von mehr als 40 Prozent. Als neuer Exportschlager hat sich die Kirami FinVision-Sauna herausgestellt, die insbesondere in Deutschland sehr gut verkauft wird. Kiramis neue Niederlassung mit dem Namen Sauna Factory wurde geschaffen, um eine Bedienung der hohen Nachfrage zu gewährleisten. Flankiert von überaus positiven Exportaussichten feiert Kirami im Jahr 2021 sein 20-jähriges Bestehen. 

 

Kirami-Geschäftsführer Mika Rantanen | Kirami Sauna Factory 
Kirami-Geschäftsführer Mika Rantanen

In der Fabrik von Badefasshersteller Kirami im finnischen Sastamala läuft die Produktion seit letztem Frühjahr auf Hochtouren. Die Nachfrage nach Badefässern und der Modulsauna FinVision ist so groß, dass die Kapazitäten der bisherige Produktionsstätte sowie der Subunternehmen nicht mehr ausreichten. Im November 2020 eröffnete Kirami die Sauna Factory, in der das Unternehmen sich auf die Produktion der FinVision-Sauna und zweier gefragter Badefässer – der Premium Grandy XL-Minipool sowie das Modell Original Tiny – konzentrieren wird. Die restlichen Produkte werden weiterhin in der bisherigen Produktionsstätte gefertigt. 

Die FinVision-Sauna kam vor einem Jahr auf dem Markt. Ein Großteil ihrer Fertigung wurde ausgelagert. Die Sauna hat insbesondere in Deutschland und Großbritannien den Durchbruch geschafft. 

– Die Sauna ist dermaßen gefragt, dass wir unsere Produktionsanlage durch den Ankauf von Räumlichkeiten in der Nähe unserer Fabrik um 500 Quadratmeter vergrößert haben. Unser Subunternehmer verarbeitet die Teile und führt die Oberflächenbehandlung durch, wir erledigen in der Sauna Factory den Rest. Die Sauna Factory ermöglicht es uns, eine neue FinVision-Sauna innerhalb von drei Tagen zum Kunden loszuschicken. Dadurch werden die Lieferzeiten verkürzt, berichtet Kirami-Geschäftsführer Mika Rantanen.

In der Sauna Factory arbeiten zur Zeit bisherige Mitarbeiter von Kirami, aber im Frühjahr sollen weitere Fachkräfte rekrutiert werden. In der Niederlassung werden 5-6 Menschen beschäftigt sein. Das Investitionsvolumen liegt bei etwa 150 000 Euro. 

Lesen Sie mehr in einem Newsletter

 

 

Nachrichten in finnischen Medien:

Kauppalehti 08.01.2021

  • Palju- ja saunabuumi jatkuu, ja sastamalalainen valmistaja laajentaa tuotantoaan – ”Eurooppaan menee enemmän kuin ehditään tekemään”

Talouselämä 08.01.2021 

Projektiuutiset 08.01.2021

Maaseudun Tulevaisuus 08.01.2021

Tekniikka&Talous

 

 

Hero-kuva