Badegenuss auch bei kälteren Temperaturen!

Badegenuss auch bei kälteren Temperaturen! | Kirami

Kundenbild: Anu Kärki

Sie können das Badefass auch im Winter nutzen. Weihnachten und Silvester bieten wunderbare Gelegenheiten, ein warmes Bad im Freien zu genießen. Es gibt keine Temperaturgrenze für die Nutzung des Badefasses.

Das moderne Badefass ist mit einem außenliegenden Ofen ausgestattet und kann im Winter genau so einfach geheizt werden wie im Sommer. Lassen Sie Wasser in das Badefass ein, dann Holz und Anzünder in den Ofen legen und entzünden.

Je nach der Witterung benötigen Sie im Winter ca. 30–60 Minuten mehr Zeit zum Heizen. Beachten Sie die Anfangstemperatur des Wassers, wenn Sie z. B. das Wasser direkt aus dem See pumpen.

Decken Sie das Badefass während des Heizens ab, damit keine Wärme entweicht. Vermischen Sie das Wasser ab und zu, um die Wärme gleichmäßig zu verteilen.

Stellen Sie das Badefass in angemessener Entfernung zum Haus oder zur Sauna auf, damit der Weg zum Badefass nicht zu lang ist. Ziehen Sie wasserfeste Schuhe an. Ziehen Sie für den Weg zum Badefass einen warmen Bademantel über. Während des Badens können Sie eine Mütze oder eine Saunahaube tragen, um den Kopf vor Wasserdampf zu schützen und warmzuhalten.

Entleeren Sie das Badefass sofort nach dem Baden, damit die kälteempfindlichen Teile, wie Ofen und Ablassrohr, nicht einfrieren. Stellen Sie aber zuerst sicher, dass im Kamin keine Glut mehr ist, da im leeren Badefass das Ofeninnere auch durch heiße Glut beschädigt werden kann.

Nach dem Entleeren folgen die üblichen Wartungsmaßnahmen: Reinigung, Ascheleerung und Abdecken des Badefasses. Auf diese Weise wird das Badefass für das nächste Mal bereitgemacht.

 

Badegenuss auch bei kälteren Temperaturen! | Kirami
Kirami Oy - Kundenbild: Nina Saarinen. Badegenuss auch bei kälteren Temperaturen!


Die meisten Badefässer werden im Frühjahr und im Sommer gekauft, also zu der Zeit, zu der auch andere Außenarbeiten erledigt werden. Für die Winternutzung wird ein Badefass meist im Voraus gekauft, so dass im Winter nur noch das Badewasser geheizt werden muss.

Es spricht nichts dagegen, ein Badefass auch im Winter zu kaufen. Sie können das Badefass provisorisch auf eine ebene und tragfähige Fläche stellen und die eigentliche Montage erst im Frühjahr vornehmen. Dann können Sie einen stabilen Kiesuntergrund, einen Plattenbelag oder einen Patio für die Montage vorbereiten.

 

Mit winterlichen Grüßen
Antti Eskola
Verkaufsassistent
Kirami Oy